SPRECHE DARÜBER

Maybelline setzt sich für die Entstigmatisierung der mentalen Gesundheit ein und hat verschiedene Ansätze entwickelt, um Gespräche zu führen und zu mehr Offenheit und Komfort im Umgang mit dem Thema zu ermutigen. Viele Menschen, die mit einer psychischen Erkrankung leben, fühlen sich nicht wohl dabei, mit ihren Freunden und Verwandten darüber zu sprechen, was sie erleben. Bevor Du dich dazu entschließt, jemandem zu helfen, solltest du dich fragen, ob du dich darauf vorbereitet fühlst und ob du den richtigen Rahmen finden kannst.
  1. Brave Together Icon
    Beginne das Gespräch

    Es beunruhigt mich, dich so reden zu hören. Lass uns mit jemandem darüber sprechen.

     

    Mir ist aufgefallen, dass du [mehr schläfst, weniger isst usw.], ist heute alles in Ordnung?

     

    Mir ist aufgefallen, dass du dich in der letzten Zeit nicht wie du selbst verhältst. Ist irgendwas im Gange?

  2. Brave Together Icon
    Während des Gesprächs

    Verwende eine Sprache, die deine Unterstützung zeigt - bleibe bei den Sätzen, die dir helfen werden, Geduld und Verständnis zu zeigen.

     

    1. Ich möchte wirklich helfen, was kann ich tun, um dir jetzt gerade zu helfen?

     

    2. Setzen wir uns zusammen und suchen wir nach Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen. Ich kann auch mit dir gehen.

     

    3. Möchtest du, dass ich dich zu einer Selbsthilfegruppe oder einem Treffen begleite? Brauchst du einen Fahrer zu einem deiner Termine?

  3. Brave Together Icon
    Zeige Mitgefühl

    1. Dein freund fühlt sich vielleicht allein; melde dich regelmäßig und beziehe deinen Freund in deine Pläne ein.

     

    2. Sage deinem Freund, dass eine psychische Erkrankung nichts daran ändert, was du für ihn empfindest.

     

    3. Sage deinem Freund, dass es besser wird und dass es Hilfe und Unterstützung gibt.

     

    4. Erfahre mehr über Erkrankungen mentaler Gesundheit.

     

    Vielleicht möchtest Du Dich an jemanden wenden, mit dem Du über Deine Gefühle sprechen kannst, oder Ratschläge einholst, wie Du Deinem Freund helfen kannst. Wende Dich an ein Familienmitglied, einen vertrauenswürdigen Freund, einen Schulberater oder einem Lehrer/Trainer.

     

    5. Vermeide Sprüche wie „Du kommst schon darüber weg" oder „Reiss dich zusammen".

NACH DEM GESPRÄCH

Seelische Gesundheit ist ein ständiger Prozess – bleibe mit der Person regelmäßig per SMS, Telefon oder persönlich in Kontakt und erinnere sie immer wieder daran, dass du für sie da bist und sie unterstützt.

 

Powered by National Alliance on Mental Illness (NAMI)